Neurologische Frührehabilitation

Auf der Neurologischen Frührehabilitation behandeln wir schwerstbetroffene Patientinnen und Patienten, welche noch intensiv betreut und überwacht werden müssen. Durch die reduzierte Belastbarkeit dieser Patienten, findet die Physiotherapie meist im Patientenzimmer oder auf der Abteilung statt. (Pat mit Tracheostoma à BD/SpO2/Absaugen)

Unser Auftrag ist einerseits mit gezielten Übungen wichtige Funktionen wie die Atmung, die Körperwahrnehmung sowie die Mobilität zu fördern sowie andererseits Sekundärdefiziten (z.B. Dekonditionierung, Pneumonie, Kontrakturen, Thrombosen und Schmerzen) vorzubeugen.

Der physiotherapeutische Schwerpunkt liegt in dieser Phase meist bei der Mobilisation der Patientinnen und Patienten um ihre Belastbarkeit zu steigern. Anbahnen von Basisfunktionen (Bettaktivitäten, …..) Dies schafft die Voraussetzungen für den weiteren Verlauf der Rehabilitation.